Horizontal Menu


Türkisch für Anfänger

Nachfolgend ein paar türkische Wörter, die es Ihnen erleichtern werden mit Türken in Kontakt zu kommen. Sie werden feststellen, dass man Ihr Bemühen zu schätzen weiß und Ihnen freundlich begegnet.

Türkisch Aussprache Deutsch
Hosgeldiniz hoschgeldinis Herzlich Willkommen
Hoscakal hoschtschakal Tschüss («Bleib fröhlich»)
Iyi günler ii günler Guten Tag
Merhaba   Guten Tag
Allah ismarladik Allasmarladik Auf Wiedersehen (sagt der, der geht)
Güle Güle   Auf Wiedersehen (sagt der, der bleibt)
Günaydin güneidin Guten Morgen
Iyi aksamlar ii akschamlar Guten Abend
Iyi geceler ii gedscheler Gute Nacht
Nasilsiniz nazilzinis Wie geht es Ihnen
Evet ewet Ja
Hayir heiir Nein
Lütfen   Bitte
Tesekkür ederim teschekür ederim Danke
Mersi   Danke
Ben   Ich
Sen   Du
Siz zis Sie (Anrede)
Dün   Gestern
Bugün   Heute
Yarin jarin Morgen
Sabah zabah Morgens, vormittags
Ögle öhle Mittag
Ögleden sonra öhleden sonra Nachmittag
Aksam akscham Abend
Bir Saat bir saht eine Stunde
Büyük büjük Gross
Kücük kütschük Klein
Cok tschok Viel
Tabii tabi Natürlich
Bir   Eins
iki   Zwei
Üc ütsch Drei
Dört   Vier
Bes besch Fünf
Alti   Sechs
Yedi jedi Sieben
Sekiz zekis Acht
Dokuz dokus Neun
On   Zehn
Pazar pasar Sonntag
Pazartesi pasartezi Montag
Sali zali Dienstag
Carsamba tscharschamba Mittwoch
Persembe perschembe Donnerstag
Cuma dschuma Freitag
Cumartesi dschumartezi Samstag
Güzel güsel schön
Serefe scherefe Prost
Nerede   Wo
Ben istiyorum ben iszijorum ich will
Isminiz nedir izminis nedir Wie heissen Sie?
Maalesef yok malezef jok leider nicht
Anlamiyorum anlamijorum Ich verstehe nicht
Ne zaman? ne saman Wann?
Saat kac? zaht katsch Wie spät ist es?
Bu ne kadar?   Wie teuer ist es?
Cok pahali tschok pahali Zu teuer
Altin   Gold
Gümüs gümüsch Silber
Deri   Leder
Bakir   Kupfer
Pirinc pirintsch Messing




Einfaches Präsens (-yor)
Das einfache Präsens wird mit -yor gebildet. Es wird für alle Tätigkeiten verwendet, 
die man gerade verrichtet.

gehen gitmek
ich gehe gid-i-yor-um
du gehst gid-i-yor-sun
er, sie, es geht gid-i-yor
wir gehen gid-i-yor-uz
ihr geht gid-i-yor-sunuz
sie gehen gid-i-yor-lar
kommen gelmek
ich komme gel-i-yor-um
du kommst gel-i-yor-sun
er, sie, es kommt gel-i-yor
wir kommen gel-i-yor-uz
ihr kommt gel-i-yor-sunuz
sie kommen gel-i-yor-lar
Endet der Verbstamm auf einen Konsonanten, wird der Füllvokal "i" eingefügt. Ein harter Konsonant wird dabei zu einem weichen.

Endet der Verbstamm auf einen Vokal, unterliegt dieser der grossen Vokalharmonie:
leben yaşamak
ich lebe yaşı-yor-um
du lebst yaşı-yor-sun
er, sie, es lebt yaşı-yor
wir leben yaşı-yor-uz
ihr lebt yaşı-yor-sunuz
sie leben yaşı-yor-lar


Einige Sätze

Wir gehen ins Kino. Sinemaya gidiyoruz.
Sie gehen spazieren. Geziyorlar.
Die Mutter kocht Essen.
(essen kochen)
Anne yemek yapıyor.
(yemek yapmak)
ç [tsch] wie in Tschechien

c [dj] z.B. Dschungel

e entspricht in etwa unserem "ä", nicht dem "e" wie z.B. in "E"sel

ı (ohne Entsprechung) klingt etwas wie das zweite "e" in geben, wenn man mehr "gebn" als "geben" sagt.

r das "r" wird gerollt, ähnlich dem Spanischen

ğ (yumuşak "weiches" g): leicht gemacht klingt es wie unser Verlängerungs-h ("geh"), aber auch wie ein ganz leichtes "h", das kaum zu hören ist.

ş entspricht "sch"

z entspricht dem "weichen" s wie in Esel

s entspricht dem stimmlosen s wie in Strasse

Satzstellung
Die Satzstellung im Türkischen ist anders als im Deutschen.
Anstatt

Subjekt- Prädikat- Objekt
heisst es

Subjekt- Objekt- Prädikat.

Das heisst also, das Verb steht immer am Schluss des Satzes.
Beispiel:


Ich gehe nach Hause - Ben eve gidiyorum.

Dativ
Der Dativ wird mit der kleinen Vokalharmonie gebildet. Meistens wird der Dativ wie im Deutschen verwendet, weiterhin dient er der Richtungsanzeige.
Beispiele:
Ich gehe

nach Hause. - Ben ev e gidiyorum.
Ich gebe Dir ... - ... sana veriyorum
aber:
Ich habe mich in
Dich verliebt. - Ben sana aşıkoldum.

Akkusativ
Der Akkusativ wird mit der grossen Vokalharmonie gebildet. Die Verwendung entspricht ebenfalls weitestgehend der im Deutschen.
Beispiele:
Ich liebe

Dich. - Ben seni seviyorum.
Ich sehe
den Hund. - Ben köpeği görüyorum.
aber:
Ich sehe
einen Hund. - Ben bir köpek görüyorum.
Ich umarme
Dich. - Ben sana sarılıyorum.

Endet das Wort auf einen "harten" Konsonant, wird dieser beim Anhängen der Endungen zu einem weichen
.
k wird zu ğ (yatak - yatağı)
p wird zu b (kitap - kita bı)
t wird zu d (armut - armudu)
Bei Wörtern arabischen Ursprungs gibt es Ausnahmen: saat - saa
ti

Endet das Wort auf einen Vokal, wird bei Dativ und Akkusativ der Verbindungskonsonant
y eingeschoben.
sandalye - sandalye
yi
sinema - sinema
ya

Höflichkeitsform
Im Türkischen wird die Höflichkeitsform mit der 2. Person Plural gebildet.
Beispiel: Nerelisiniz? - Von woher kommen Sie?
(nereli - von woher)

Fragestellung
Im Gegensatz zum Deutschen wird eine Frage nicht durch Betonung gekennzeichnet sondern durch das Hinzufügen von "mu". Dieses unterliegt der grossen Vokalharmonie. Nur bei Sätzen die bereits eine Fragepronomen (z.B. ne - was, nereye - wohin, ne zaman - wann...) enthalten, wird diese nicht benötigt.
Beispiele:
Ist das Deins? - Bu senin mi?
Kommst Du? - Geliyor musun?
Sehen Sie?/Seht ihr? - Görüyor musunuz?
Wie man hier erkennen kann, werden die Personenendungen nicht mehr an das Verb, sondern an das Beiwort "mu" gehängt.
aber:
Wohin gehst Du? - Nereye gidiyorsun?
Wie alt Sind Sie? - Kaç yaşındasınız?



  Personal- pronomen Akkusativ Dativ Possessiv- pronomen
1. Singular ben beni bana benim
2. Singular sen seni sana senin
3. Singular o onu ona onun
1. Plural biz bizi bize bizim
2. Plural siz sizi size sizin
3. Plural onlar onları onlara onların

Plural
Der Plural wird durch Anhängen von -lar/-ler (kleine Vokalharmonie) gebildet.
Beispiele:
kitab (Buch) - kitaplar
sandalye (Stuhl) - sandalyeler

Endungen
Die Endungen unterliegen bei der Bildung der Zeiten der grossen Vokalharmonie. Weiterhin gelten die Regeln für das Anhängen (harte Konsonanten werden zu weichen, 2 Vokale aufeinander werden durch "y" getrennt).

  Endungen
1. Singular -m
2. Singular -sin
3. Singular -
1. Plural -iz
2. Plural -siniz
3. Plural -lar

Konjugation
Die Konjugation von Verben erfolgt durch Anhängen der entsprechenden Endung der Zeitform und der Personenendung an den Verbstamm.
Ein Verb hat in der Grundform immer die Endung -mak bzw. -mek (kleine Vokalharmonie), z.B. kommen - gelmek, schau en - bakmak
Im Gegensatz zum Deutschen wird das Personalpronomen nicht hinzugefügt.



Zum Schluss ein paar Redewendungen

Herseyin yenisi, arkadasin eskisi Deine Habe sei neu, nur deine Freunde seien alt

Utanma pazar dostlugu bozar

Verschämter Handel verdirbt die Freundschaft

Son gülen iyi güler

Wer zuletzt lacht, lacht am besten

Deve Kabe´ye gitmekle haci olmaz

Das Kamel wird nicht zum Pilger, auch wenn es nach Mekka geht

Bas dille tartilir

Der Kopf wird nach der Zunge gemessen

Bin bilsen de bir bilene danis

Auch wenn du tausend Dinge weißt, frag den, der ein einziges weiß

Önce düsün, sonra söyle

Erst denke, dann rede

Söz verme, verdinse dönme

Versprich nichts, doch was du versprochen hast, halte

Yalancinin hafizasi kuvvetli olmali

Der Lügner braucht ein gutes Gedächtnis

Arkadasini söyle, kim oldugunu söyleyeyim

Sag mir, wer dein Freund ist, und ich sage dir, wer du bist

Affet, ama unutma

Verzeih, aber vergiss nicht

Dostun attigi tas bas yarmaz

Der Stein, den der Freund wirft, verletzt nicht

Yüz dinle, bin düsün, bir konus

Hör hundertmal, denk tausendmal, sprich einmal

Akilli dostlarini her zaman hatirlar, ahmak ihtiyaci oldugu zaman

Der Kluge denkt immer an seine Freunde, der Dumme nur, wenn er sie braucht

Aksam olmadan gün övülmez

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben

Acin karni doyar gözü doymaz

Das Maul ist schnell gefüllt, aber langsam das Auge
0