Horizontal Menu

Das Marmarameer, ein Binnenmeer
zwischen Europa und Asien sowie den Dadanellen
und dem Bosporus!

Das Marmarameer ist ein richtiges Binnenmeer mit einer Ein- und Ausfahrtsstrasse.
Vom Mittelmeer komment fährt man durch die Dadanellen hinein und auf der anderen Seite durch den Bosporus hinaus in das Schwarze Meer. Es hat eine Länge von 280 Kilometer und eine Breite von 80 Kilometer. An seiner Südseite findet man noch eine Menge von sehr schönen Buchten und kleinen Fischereihäfen. In der Mitte liegt die größte Insel Marmara mit mehreren Häfen, im Süden und Osten noch ein paar kleinere Inseln, sicherlich die Bekannteste ist die Gefängnisinsel Imrali. Beim vorbeisegeln immer auf genügend Abstand achten, ansonsten droht Ärger mit den türkischen Streitkräften. Südlich von Istanbul liegen die sehr sehenswerten Prinzeninseln mit gut geschützten Anlegern und nicht mehr ganz so ruhigen Buchten.


Die Dadanelleneinfahrt ist bei jeder Wetterlage möglich,
nur die zum Teil sehr starke Strömung muss berücksichtigt werden.
Scirocco of the Seas



Der starke Schiffsverkehr in den Dardanellen
erfordert vom Skipper große Aufmerksamkeit, besonders Nachts.




An den Hängen zu beiden Seiten reifen die Reben
für viele bekannte türkische Weinsorten
S/Y-Binna of Bavaria



Die SY-Binna kämpft gegen die zum Teil recht
starke Strömung bei Canakkale.
S/Y Binna of Bavaria



Auf der Halbinsel Gelibolu erinneren noch mehrere Denkmäler
an den Dardanellenkrieg.




Vielen Jahrhunderte wurde um die Dardanellendurchfahrt gkämpft.
Nach dem intern. Durchfahrtsvertrag von 1936 ist Ruhe eingekehrt.
Gelibolu

Text